von Elli Bauer

Vier von zehn Beschäftigten nutzen
Home Office.

Quelle: Pixabay CC0 Public Domain/ Unsplash

Das Homeoffice wird nach und nach zum beliebtesten Arbeitsplatz bei deutschen Beschäftigten - so eine Studie des IT-Branchenverband Bitkom. Das Marktforschungsinstitut Aris hat für den IT-Branchenverband Bitkom 1.006 Personen in Deutschland befragt, darunter 620 Berufstätige. Die Befragung ist nach den Angaben repräsentativ.

Laut der Studie arbeitet rund jeder vierte Arbeitnehmer oder Beamte (23 Prozent) hin und wieder von zu Hause aus, jeder Fünfte (21 Prozent) sogar regelmäßig.

Von den Befragten, die noch nicht im Home Office arbeiten, würden 41 Prozent dies gerne tun. So wünschen sich 12 Prozent die Möglichkeit regelmäßig von zu Hause aus zu arbeiten, 29 Prozent möchten zumindest zeitweise ins Home Office wechseln.

Viele Berufstätige können mit schnellen Internetverbindungen, Voice-over-IP und Videokonferenzen ortsunabhängig arbeiten.

Wer an der Maschine arbeitet, kann dies meist nicht vom Computer aus der Ferne leisten: Am seltensten können Arbeiter das Home Office nutzen, nur rund jeder Fünfte (22 Prozent) arbeitet auch von zu Hause aus.

Bei den Beamten können 43 Prozent vom heimischen Schreibtisch aus arbeiten, 29 Prozent tun dies regelmäßig. Am häufigsten sind Angestellte im Home Office anzutreffen: 51 Prozent nutzen die Möglichkeit. 28 Prozent der Angestellten arbeiten dabei hin und wieder zu Hause, 23 Prozent regelmäßig.

Von den Selbstständigen und Freiberuflern nutzen alle die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) arbeiten regelmäßig vom heimischen Schreibtisch aus, 47 Prozent zumindest hin und wieder.

Mann sitzt vor Laptop und notiert sich etwas
CC0 Public Domain

Wir sind jedoch der Meinung, dass dieser Trend im deutschen Mittelstand noch nicht angekommen ist, da oftmals die Voraussetzungen in der IT-Landschaft der mittelständischen Unternehmen noch fehlen. Dieser Eindruck deckt sich auch mit der oft bei Mittelständlern vorhandenen Skepsis gegenüber Softwarelösungen aus der Cloud. Denn erst moderne Groupware Lösungen, mobile Kommunikation und mobiler Datenzugriff ermöglichen die Arbeit im Home Office. Diese Lösungen werden aktuell jedoch selten im Mittelstand genutzt beziehungsweise extern aufgrund von Sicherheitsbedenken für die Mitarbeiter bereitgestellt.

 

Textquelle: BITKOM, Golem.de

Zurück

Hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Teilen Sie ihn mit Ihren Followern.

NetTask MDRN.WORK Revolution

NetTask ist der führende Cloud Service Provider für „Modernes Arbeiten“ in Europa. Mit unserer langjährigen Themen- und Umsetzungskompetenz in der Informations- und Kommunikationstechnologie entwickeln wir, auf der Basis von Microsoft-Technologie (deHOSTED Exchange, deHOSTED Skype for Business, deHOSTED SharePoint, IoT - Technologie), cloudbasierte, hochperformante und sichere Services für die digitale Unternehmenskommunikation und Kollaboration.

Unsere Lösungen bieten Unternehmen einen nachhaltigen Mehrwert in der Arbeitseffizienz, Produktivität sowie der zielgerichteten wirtschaftlichen Verwendung ihrer IT-Budgets.