von Reza Sar Aslani

Skype for Business (Lync) - Anleitung und Schnelleinstieg.

Quelle: Pixabay.com/ rawpixel

Dieser Artikel richtet sich an Personen, die mit Skype for Business (Lync) noch nicht vertraut sind, und enthält Informationen zum Einstieg. Falls Sie eine Beratung wünschen oder sich mit uns über Skype for Business austauschen möchten, wählen Sie bitte den entsprechenden Button.

Was ist Skype for Business?

Skype for Business dient dazu, inner- und außerbetriebliche Kommunikation auf vielfältige Weise zu ermöglichen. Chats, (IP-)Telefonie, Videokonferenzen, Dateiübertragungen, Präsentationen und Bildschirmfreigaben – mit Skype for Business können Sie das alles mit nur einer Softwarelösung erledigen.

Skype for Business war bis 2015 als Lync bekannt, bevor Skype von Microsoft übernommen und der Name entsprechend angepasst wurde.

Skype for Business-Clientsoftware gibt es für Windows, MAC OS, sowie für die mobilen Systeme Windows Phone, Android und iOS. Sogar unter Unix/Linux gibt es Möglichkeiten, über Drittanbieter-Tools wie Pidgin oder Sky, Skype for Business zu nutzen. In diesem Artikel gehen wir jedoch nur auf die Benutzung unter Windows ein.

+++ UPDATE 19. August 2019 +++

Nach dem viel über das Ende von Skype for Business in den Medien berichtet wurde - möchten wir gern klarstellen, dass lediglich das von Microsoft eigene gehostete Skype for Business Online zu Ende 2021 abgekündigt wurde. Skype for Business als Produkt für Hosting durch Provider und OnPremise wird weiter bis ende 2025 und ggf. darüber hinaus von Microsoft supportet.

Den vollständigen Artikel dazu findet Ihr unter: Ist Skype for Business wirklich End of Life?

Skype for Business Anmeldung

Erstmaliges Starten von Skype for Business.

Der Windows-Client von Skype for Business wird standardmäßig als Teil der Microsoft Office Suite installiert.

  • klicken Sie auf die Windows-Startschaltfläche unten links am Bildschirm
  • wählen Sie „alle Programme“ → „Microsoft Office 2016“ → „Skype for Business 2016
  • es öffnet sich der Anmeldebildschirm
  • geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und klicken sie anschließend auf „Anmelden

Sobald Skype for Business ausgeführt wird, sehen in der Taskleiste ein größeres Skype for Business-Symbol und ein kleineres am Ende der Taskleiste auf der rechten Seite in der Nähe der Uhr als sogenanntes Tray-Icon. Wenn Sie dort mehrere Symbole sehen, aber das Skype for Business-Symbol nicht angezeigt wird, finden Sie es, wenn Sie auf den nach oben zeigenden Pfeil klicken, wodurch die ausgeblendeten Symbole angezeigt werden.

Beim Schließen des Skype for Business-Fensters wird die Anwendung nicht geschlossen.
Das Fenster wird lediglich minimiert und kann durch Doppelklick auf das Tray-Icon wieder geöffnet werden.

Durch einen einfachen Klick oder einen Rechtsklick auf das Tray-Icon öffnet sich ein kleines Menü. Dort können Sie über „Mein Status“ Ihren Präsenzstatus schnell wechseln, ohne erst das Anwendungsfenster öffnen zu müssen. Zudem können Sie sich über dieses Menü abmelden, Skype for Business beenden oder sich die Anmeldeprotokolle anzeigen lassen.

Wenn Sie beim Klick oder Rechtsklick auf das Tray-Icon die STRG-Taste gedrückt halten, finden Sie zusätzlich den Menüpunkt „Konfigurationsinformationen“. Diese können bei Problemlösungen hilfreich sein.

Anpassen des Startverhaltens von Skype for Business.

Wenn sie beispielsweise nicht möchten, dass sich Skype for Business bei der Windows-Anmeldung automatisch startet, können Sie dies im Optionen-Menü ändern.

  • öffnen Sie das Optionen-Menü durch Klick auf das Zahnrad-Symbol
  • wählen Sie links im Auswahl-Menü den Punkt Persönliche Einstellungen
  • unter „Mein Konto“ entfernen sie das Häkchen bei „App beim Anmelden bei Windows automatisch starten“
Skype for Business Anwendung

Skype for Business – Grundlagen.

Das Hauptfenster von Skype for Business.

Wenn Sie sich bei Skype for Business angemeldet haben, erscheint das Hauptfenster.

Die Anzeige Ihrer Verfügbarkeit: Präsenzstatus.

Die Verfügbarkeit eines Benutzers wird durch das farbige Symbol an seinem Profilbild angezeigt. Dieser Verfügbarkeitsstatus wird auch als Präsenzstatus bezeichnet und zeigt an, ob jemand „Verfügbar“ (grün), „Beschäftigt“ (rot), „Abwesend“ oder „Inaktiv“ (gelb) oder „Nicht stören“ (rot mit weißem Querbalken), etc., als Status gesetzt hat. Die Anwesenheitsanzeige beeinflusst, welche Kommunikationsoptionen verfügbar sind. Der Präsenzstatus wird nur für diejenigen angezeigt, bei denen der Skype for Business-Client online ist. Anderenfalls wird „offline“ (weiß mit grauem Rand) angezeigt. Personen dessen Präsenzstatus nicht bekannt ist, weil möglicherweise die erforderlichen Berechtigungen dafür nicht vorhanden sind, sind durch ein graues Fragezeichen gekennzeichnet.

Die Indikatoren basieren auch auf Ihren Outlook-Kalenderinformationen und aktualisieren sich entsprechend Ihrem Kalender und Ihrer Aktivität. Wenn Sie beispielsweise an Ihrem Schreibtisch verfügbar sind, aber Ihre Maus oder Tastatur für eine bestimmte Zeit nicht verwenden (die Standardeinstellung hierfür beträgt 5 Minuten), ändert Skype for Business Ihren Präsenzstatus automatisch von „Verfügbar“ (grün) auf „Inaktiv“ (gelb). Verwenden Sie wieder Ihre Tastatur oder Maus, ändert sich Ihr Status automatisch wieder auf „Verfügbar“ (grün).

Sie können Ihren Präsenzstatus auch manuell ändern, indem Sie:

die Maus über das Skype for Business-Symbol in der Taskleiste bewegen

Präsenzstatus von Skype for Business in der Taskleiste

mit der linken oder rechten Maustaste auf das Tray-Icon unten rechts am Bildschirm klicken und „Mein Status“ in dem erscheinenden Menü anwählen

Präsenzstatus über das Tray Icon auswählen

das Drop-Down Status-Menü im Skype for Business-Hauptfenster verwenden

Präsenzstatus im Hauptfenster von Skype for Business
Präsenzstatus in Outlook

Manuelle Statuseinstellungen überschreiben alle automatischen Änderungen. Um wieder zu den automatischen Einstellungen zurückzukehren, wählen Sie „Zurücksetzen“ im Status-Drop-Down-Menü des Hauptfensters oder den kreisförmigen Pfeil Präsenzstatus zürücksetzen in der Status-Auswahl, wenn Sie mit der Maus über das Taskleisten-Symbol fahren.

Da Skype for Business in Outlook integriert ist, können Sie automatisch auch den Präsenz-Status Ihrer Kollegen sehen, wenn Sie mit ihnen per E-Mail kommunizieren. Wenn Sie einen Namen in das Adressfeld einer neuen E-Mail im Outlook eingeben, wird dort neben dem Namen ebenfalls der Präsenz-Status des Empfängers angezeigt.

Präsenzstatus von Skype for Business in Outlook

Wenn Sie in Ihrem Outlook-Kalender die Funktion „Automatische Antworten (Außer Haus)“ gesetzt haben (z. B. wenn Sie im Home-Office arbeiten), wird neben Ihrem Status ein violetter Punkt angezeigt.

 

Bedeutung der Status-Icons.

Präsenzstatus verfügbar

Verfügbar

Online und verfügbar

Präsenzstatus Bin gleich zurück

Bin gleich zurück

Für ein paar Minuten nicht am Computer

Präsenzstatus abwesend

Abwesend / Als abwesend anzeigen

Vom Computer ausgeloggt oder eine bestimmte Zeit lang nicht am Computer (Standard: 5 Minuten)

Präsenzstatus Nicht bei der Arbeit

Nicht bei der Arbeit

Nicht bei der Arbeit und nicht verfügbar

Präsenzstatus Beschäftigt

Beschäftigt

Beschäftigt und keine Unterbrechung erwünscht

Präsenzstatus Am Telefon

Am Telefon

Bei einem Skype for Business-Anruf (ein Zwei-Personen-Anruf) und keine Störung erwünscht

Präsenzstatus In einer Besprechung

In einer Besprechung

In einer Besprechung und keine Störung erwünscht

Präsenzstatus In einer Telefonkonferenz

In einer Telefonkonferenz

In einer Telefonkonferenz (Mehr-Personen-Anruf) und keine Störung erwünscht

Präsenzstatus Nicht stören

Nicht stören

Keine Störung erwünscht und Benachrichtigungen werden nur aus der gleichen Arbeitsgruppe empfangen

Präsenzstatus Hält Präsentation

Hält Präsentation

Hält eine Präsentation und kann nicht gestört werden

Präsenzstatus Außer Haus

Außer Haus

Die „Automatische Antworten (Außer Haus)“-Funktion in Outlook wurde aktiviert

Präsenzstatus Offline

Offline

Nicht eingeloggt. Sie erscheinen als „Offline“ für Kontakte, die Sie blockiert haben.

Präsenzstatus Unbekannt

Unbekannt

Der Präsenz-Status kann nicht ermittelt werden

Kontakte.

Wenn Sie Skype for Business zum ersten Mal verwenden, sollten Sie ein wenig Zeit in die Einrichtung Ihrer Kontakte und Gruppen investieren. Dies wird es Ihnen erleichtern, mit den Personen zu kommunizieren, mit denen Sie häufig interagieren.

Gruppen erstellen.

Neue Gruppe in Skype for Business erstellen
  • Klicken Sie im Hauptfenster auf das Kontakt-Hinzufügen-Symbol Skype4B - Kontakt hinzufügen und wählen Sie „Neue Gruppe erstellen"
  • Alternativ können Sie auch mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Gruppennamen (z. B. „andere Kontakte“) klicken und dann ganz unten auf „Neue Gruppe erstellen"
  • Es erscheint ein neues Gruppenfeld
  • Benennen Sie sie in einen für Sie sinnvollen Namen um (z. B. den Abteilungsnamen)
  • Nun können Sie direkt aus der Suche Kontakte zu Ihrer neuen Gruppe hinzufügen
Einen Kontakt zur Kontaktliste hinzufügen

Kontakte aus dem Firmenverzeichnis hinzufügen.

  • geben Sie den Namen in das Suchfeld ein
  • eine Liste mit übereinstimmenden Personen aus Ihrem Firmenverzeichnis erscheint
  • klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Namen und wählen sie „Zu Kontaktliste hinzufügen“ und wählen Sie die passende Gruppe aus

Kommunikation mit Ihren Kontakten.

Um die Kommunikation mit einem Kontakt zu beginnen, wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten. Danach wählen Sie, welche Kommunikationsart Sie verwenden möchten (Chat, Videoanruf, Anruf, Präsentation, …)

fahren Sie mit der Maus über das Profilbild des gewünschten Kontakts in Ihrer Kontaktliste

Präsenzstatus von Skype for Business in der Taskleiste

klicken Sie doppelt auf den gewünschten Kontakt in Ihrer Kontaktliste

Präsenzstatus über das Tray Icon auswählen

rechtsklicken Sie auf den gewünschten Kontakt in Ihrer Kontaktliste

Präsenzstatus im Hauptfenster von Skype for Business

­

Chatten in Skype for Business

Chatnachrichten (Instant Messaging - IM).

Mit Chatnachrichten (auch Sofortnachrichten oder Instant Messaging genannt) können Sie in Echtzeit und sehr schnell mit Menschen kommunizieren. Chatten ist weniger formell als E-Mail und schneller als ein Anruf. Sie können einen Chat mit einer oder mehreren Personen führen. Außerdem können Sie Bilder und Dateien versenden oder die Konversation um Audio und Video erweitern.

Beginnen einer Chatnachrichten-Konversation.

  • Suchen Sie sich die Person heraus, an die Sie eine Chatnachricht senden möchten
  • Doppelklicken Sie auf den Kontakt oder verwenden Sie eine der oben beschriebenen Methoden und wählen Sie das Chatnachrichten-Symbol ein Unterhaltungsfenster wird angezeigt
  • geben Sie Ihre Nachricht unten im Unterhaltungsfenster ein und drücken Sie die Eingabetaste (Enter), um die Nachricht zu versenden
  • alternativ können Sie auch auf das Senden-Symbol ( Senden Symbol ) klicken
  • die Konversation wird oben im Unterhaltungsfenster angezeigt
  • zusätzlich können Sie Anhänge ( Anhang hinzufügen ) und Emoticons ( Emoticon einfügen ) anfügen oder die Nachricht als wichtig kennzeichnen ( Nachricht mit  )

Auf eine Chat-Benachrichtigung antworten.

Wenn jemand eine neue Chatunterhaltung mit Ihnen beginnt, wird eine Benachrichtigung auf Ihrem Bildschirm angezeigt.

Um die Nachricht anzuzeigen, klicken Sie auf eine beliebige Stelle des Profilbilds, um sie zu akzeptieren. Danach erscheint das Unterhaltungsfenster, um die Nachricht anzuzeigen.

Um die Nachricht abzulehnen, klicken Sie auf „Ignorieren“. Dadurch wird die Nachricht an Ihren Outlook-Posteingang als gesendet und kann unter „aufgezeichnete Nachrichten“ angezeigt werden.

Wenn Sie keine weiteren Chatnachrichten-Benachrichtigungen erhalten möchten, setzen Sie Ihren Status auf „Nicht stören“. Dies können Sie auch über das Optionen-Menü im Benachrichtigungsfenster festlegen.

Chatten mit mehreren Personen.

Wenn Sie bereits einen Chat gestartet haben, können Sie weitere Personen hinzufügen, indem Sie einfach deren Profilbild aus der Kontaktliste in das Chatfenster ziehen oder oben rechts auf das „Weitere Personen einladen“-Symbol klicken. Mit Hilfe der Suche, können Sie dort auch Personen hinzufügen, die sich nicht in Ihrer Kontaktliste befinden.

Wenn Sie einen Chat mit einer bereits eingerichteten Gruppe beginnen, dann öffnen Sie mit Rechtsklick auf die Gruppe das Kontextmenü und klicken auf „Chatnachricht senden“. Es öffnet sich dann ein Chatfenster, in dem alle Personen der Gruppe bereits eingeladen sind. Ihre Nachrichten werden dann an alle Gruppenmitglieder gesendet.

Um einen Chat mit mehreren Personen zu starten, die sich nicht zusammen in einer Gruppe befinden, halten Sie die STRG-Taste gedrückt während Sie die einzelnen Kontakte auswählen und beginnen dann mit Rechtsklick à „Neue Chatnachricht senden“ eine neue Konversation.

Senden von Dateien und Bildern.

  • ziehen Sie eine Datei oder ein Bild via Drag & Drop in den Textbereich des Chatfensters
  • oder verwenden Sie die Anhängefunktion (Büroklammer-Symbol) im Chatfenster
  • oder kopieren Sie eine Datei oder ein Bild aus einem Office-Programm in den Texteingabebereich des Chatfensters

Der Empfänger erhält dann in seinem Skype-Fenster eine Benachrichtigung, dass Inhalte zur

Verfügung gestellt werden und kann diese dann öffnen und speichern.

Einen Audio- oder Videoanruf tätigen.

Wenn Sie ein Mikrofon, ein Headset (oder Lautsprecher) und eine Webcam an Ihren Computer angeschlossen haben, können Sie Skype for Business verwenden, um Audio- und Videoanrufe zu tätigen und zu empfangen.

Skype for Business erkennt Ihre Audio- und Videogeräte automatisch. Jedoch sollten Sie überprüfen, ob sie korrekt eingerichtet sind, bevor Sie Audio- oder Videoanrufe tätigen:

  • klicken Sie im Hauptfenster auf das Optionen-Menü (Zahnrad-Symbol)
  • wählen Sie Audiogerät oder Videogerät und überprüfen Sie, ob die Geräte korrekt erkannt und eingerichtet sind

Um einen Audio- oder Videoanruf zu starten:

  • suchen Sie den gewünschten Kontakt in der Kontaktliste
  • klicken Sie auf das Audio- (Telefonhörer) oder Video-Symbol (Kamera)

Bei Kontakten, die eine Webcam eingerichtet haben und somit Videoanrufe annehmen können, finden Sie neben dem Präsenz-Status den Zusatz „Videofähig“.

Wenn Sie einen Kontakt anrufen, wir auf dessen Bildschirm eine Benachrichtigung angezeigt, die er durch Anklicken des Profilbildes akzeptieren oder durch klicken auf „Ignorieren“ ablehnen kann.

Während des Audio- oder Video-Anrufes können Sie den Anruf steuern. Sie können dabei den Anruf halten, Ihr Mikrofon stumm schalten, zwischen Ihren Audiogeräten wechseln und die Videodarstellung ändern.

Gesprächsverlauf.

Skype for Business-Konversationen werden standardmäßig gespeichert. Sie können sich die Liste der Konversationen, einschließlich der entgangenen Anrufe, sowohl in Skype for Business (klicken Sie auf das Uhren-Symbol) als auch in Outlook (unter „Aufgezeichnete Unterhaltungen“) anzeigen lassen.

 

Skype for Business-Besprechungen (Meetings).

Mit der Besprechungsfunktion von Skype for Business haben Sie die Möglichkeit mit mehreren Teilnehmern zusammen zu arbeiten. Sie können Präsentationen halten und Ihre Desktops, Programme, Dateien und ein Whiteboard mit den anderen Teilnehmern teilen.

Während Sie sich in einer Skype-Besprechung befinden ändert sich Ihr Präsenz-Status automatisch zu „In einer Telefonkonferenz“ (rot).

Eine Skype-Besprechung planen.

Wenn Sie den Outlook-Desktop-Client oder Outlook 365 verwenden, können Sie damit einzelne oder wiederkehrende Skype for Business-Besprechungen genauso wie herkömmliche Besprechungen planen.

So initiieren Sie eine Online-Besprechungsanfrage im Outlook-Desktop-Client:

  • starten Sie wie gewohnt, indem Sie zu Ihrem Outlook-Kalender wechseln
  • alternativ klicken Sie im E-Mail-Fenster unter „Start“ auf „Neue Elemente“
  • klicken Sie auf „Neue Skype-Besprechung“
  • geben Sie im Fenster der Besprechungsanfrage die Daten für die Teilnehmer, das Datum, die Uhrzeit, den Betreff usw. wie für eine normale Besprechung ein
  • in das Textfeld Ihrer Besprechungsanfrage wird automatisch ein Link eingefügt
  • diesen Link können die eingeladenen Personen anklicken, um an der Besprechung teilzunehmen
Präsenzstatus über das Tray Icon auswählen

Skype for Business Besprechungsanfrage

Während Sie die Skype-Besprechung erstellen, haben Sie über das Menü-Band Zugriff auf die „Besprechungsoptionen“. Dort können Sie verschiedene Einstellungen und Berechtigungen für die Skype-Besprechung festlegen. Z. B. welche Personengruppen nicht im Wartebereich warten müssen oder wer als Referent fungieren darf. Sie können dort ebenso den Chat deaktivieren, alle Teilnehmer standardmäßig stummschalten oder die Videofunktion der Teilnehmer blockieren. Diese Einstellungen können auch nachträglich noch geändert werden, indem Sie die Skype-Besprechung in Ihrem Kalender zur Bearbeitung auswählen (Doppelklick).

Skype for Business Besprechungsoptionen

Einer Skype-Besprechung beitreten.

Wenn Sie an einer Skype-Besprechung teilnehmen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • öffnen Sie das Besprechungs-Ereignis in Ihrem Outlook-Kalender und klicken Sie auf den Besprechungs-Link („An Skype-Besprechung teilnehmen“)
  • direkt über eine Outlook-Erinnerung
  • oder wechseln Sie im Skype for Business-Hauptfenster zur Registerkarte „Besprechungen“ und doppelklicken Sie auf den Besprechungseintrag

Teilnahme an einer Besprechung mit der Skype Meetings App (für externe Gäste).

Mit der Skype for Business Web App (Skype Meetings App) können Mitarbeiter anderer Unternehmen oder Studenten, die keine Vollversion von Skype for Business besitzen an einer Skype-Besprechung teilnehmen. Hierfür ist ein geplantes Meeting erforderlich. Gäste können nicht ohne Einladung teilnehmen und müssen Audio- und / oder Videogeräte eingerichtet und aktiviert haben.

Anleitung für Gäste einer Skype-Besprechung.

Hinweis: Diese Anleitung können Sie an Ihre Gäste senden, um ihnen den Einstieg zur Teilnahme an Ihrer Skype-Besprechung zu erleichtern.

  • öffnen Sie Ihre Skype for Business-Einladung
  • um die Skype Meetings App nutzen zu können, müssen zu einer Skype for Business-Besprechung eingeladen werden (für gewöhnlich geschieht das durch eine Person, die in Besitz einer Vollversion von Skype for Business ist)
  • suchen Sie in Ihrem Outlook-Kalender oder Ihrem E-Mail-Posteingang nach Ihrer Einladung
  • klicken Sie in Ihrer Einladung auf den Link „An Skype-Besprechung teilnehmen“
  • es öffnet sich Ihr Webbrowser und Sie werden aufgefordert das Plug-In für die Skype Meetings App zu installieren
  • eventuell erscheint ein Fenster mit dem Hinweis „Dieser Link muss mit einer Anwendung geöffnet werden – Senden an: Skype Meetings App“ – klicken Sie auf „Link öffnen“
  • die Skype Meetings App startet
  • melden Sie sich mit Ihrem Namen als Gast an und klick Sie auf „Teilnehmen“

Starten einer ungeplanten Besprechung (Sofortbesprechung).

Für spontane Besprechungen können Sie das Feature „Sofortbesprechung“ in Skype for Business nutzen.

  • ­klicken Sie auf den kleinen Pfeil rechts am Optionen-Menü (Zahnradsymbol) und wählen Sie „Sofortbesprechung“
  • es öffnet sich ein Besprechungsfenster und über den Button „Weitere Personen einladen“ (oben rechts im Fenster) können Sie die Teilnehmer der Sofortbesprechung einladen

Präsentieren des Desktops und anderer Inhalte.

Die Präsentationsfunktion können Sie entweder aus einem Chat- oder einem Besprechungsfenster heraus starten. Die präsentierbaren Inhalte können sein:

  • Ihr Desktop
  • ein (geöffnetes) Programm
  • eine PowerPoint-Präsentation
  • Anlagen (Bilder, Dateien)
  • Notizen aus OneNote
  • ein Whiteboard (eine interaktive Tafel)
  • eine Umfrage
  • oder eine Frage-&-Antwort-Sitzung (F & A)

Hinweis: Wenn Sie Ihren Desktop freigeben, können alle Teilnehmer Ihren gesamten Bildschirminhalt einschließlich aller Benachrichtigungen sehen.

Mit Klick auf das Bildschirm-Symbol in Ihrem Chat- oder Besprechungs-Fenster öffnet sich ein Menü, über das Sie die Präsentationsinhalte auswählen können.

  • klicken Sie auf „Desktop präsentieren“, um den anderen Teilnehmern den gesamten Inhalt Ihres Bildschirms anzeigen zu lassen
  • verwenden Sie die Optionen, wenn Sie mehrere Programme präsentieren möchten
  • wenn Sie mehrere Bildschirme angeschlossen haben, können Sie auswählen, ob Sie alle oder nur einen einzelnen Bildschirm präsentieren möchten (Doppelklick)
  • klicken Sie auf „Programme präsentieren“ und doppelklicken Sie dann auf das Programmfenster, welches Sie mit den anderen Teilnehmern teilen möchten, z. B. Word oder Excel (das Programm muss dafür bereits geöffnet sein)
  • klicken Sie auf „..“, um andere Inhalte zu präsentieren (Whiteboard, Umfrage, F&A)

Die Teilnehmer erhalten eine Benachrichtigung, dass Sie etwas Präsentieren möchten. Nachdem Sie diese akzeptiert haben, erscheint die Präsentation in einem Fenster.

Während Sie ein Programm oder einen Bildschirm präsentieren, wird das Fenster von einem gelben Rahmen umgeben und ein Tab mit der Aufschrift „Aktive Präsentation“ wird in der oberen Linken Ecke des Fensters angezeigt.

Ihr Präsenz-Status ändert sich automatisch in „Hält Präsentation“ (rot mit weißem Querbalken), wenn die Präsentation aus einem Chat heraus gestartet wird.

Anfänglich kann nur die Person, die mit dem Präsentieren von Inhalten begonnen hat, die Inhalte steuern. Sie können es jedoch zulassen, dass die Teilnehmer ebenfalls Kontrolle über die Inhalte erhalten können. So können Sie beispielsweise gemeinsam an einem Word-Dokument oder einer Excel-Tabelle Änderungen vornehmen.

Hierzu klicken Sie oben auf „Steuerung übergeben“ und wählen den gewünschten Teilnehmer aus. Wenn Sie die Option „Steuerung automatisch übergeben“ auswählen, erhält jeder Teilnehmer, der die Steuerung anfordert, automatisch die Kontrolle über Ihre Präsentation. Diese Option ist jedoch nur Besprechungen mit wenigen Teilnehmern zu empfehlen. Um dem anderen Teilnehmer die Kontrolle über Ihre Präsentation wieder zu entziehen, wählen Sie „Steuerung wieder übernehmen“ oder drücken Sie die Tastenkombination STRG + ALT + Leertaste (ein Skype-Fenster muss hierfür aktiv sein).

Während Sie die Präsentation eines Teilnehmers empfangen, können Sie ihn auch darum bitten, Ihnen die Steuerung der Präsentation zu übergeben. Klicken Sie hierfür im Präsentationsfenster oben auf „Steuerung anfordern“.

Wenn Sie auf das Pin-Symbol klicken, wird die Präsentations-Kontroll-Leiste versteckt, damit Sie mehr Platz zum Arbeiten haben. Um sie wieder sichtbar zu machen, bewegen Sie die Maus an den oberen Bildschirmrand.

Klicken Sie auf „Präsentation beenden“, wenn sie mit Ihrer Präsentation fertig sind.

Weitere Möglichkeiten Skype for Business zu verwenden.

Chatten über Outlook on the Web (auch Outlook Web App oder Outlook Web Access / OWA)

Wenn Sie auf Ihrem Computer die Skype for Business-Software nicht installiert haben, können Sie auch über Ihren Browser mit Ihren Skype for Business-Kontakten chatten.

  • öffnen Sie Ihren Browser und melden Sie sich bei Outlook auf unserer deHOSTED-Plattform unter https://outlook.dehosted.net an
  • klicken Sie oben rechts auf Ihr Profilbild und wählen Sie „Für Chat anmelden“
  • Ihr Präsenz-Status ändert sich dadurch auf „Verfügbar“ (grün)
  • klicken Sie nun oben links auf das Dashboard-Symbol und wählen Sie „Personen“
  • wählen Sie unter „Ihre Kontakte“ oder „Verzeichnis“ den Kontakt aus mit dem Sie chatten möchten
  • klicken Sie in den nun angezeigten Kontaktinformationen unter „Chat“ auf den Link mit der SIP-Adresse Ihres Kontakts (sip:name@domain.de)
  • in Ihrem Browser öffnet sich ein neues Fenster über welches Sie nun mit Ihrem Kontakt chatten können

Beenden von Skype for Business.

Wenn Sie die Benutzung von Skype for Business beendet haben, können Sie entweder:

  • das Skype for Business-Fenster schließen
  • klicken Sie auf das X-Symbol in der Titelleiste des Skype for Business-Hauptfensters
  • in diesem Fall bleibt Skype for Business im Hintergrund aktiv und andere Personen können weiterhin Ihren Präsenz-Status sehen
  • sich von Ihrer Skype for Business-Sitzung abmelden
  • Klick oder Rechtsklick auf das Tray-Icon → „Abmelden“ oder Klick auf Ihren Präsenz-Status im Hauptfenster → „Abmelden“
  • Skype for Business bleibt im Hintergrund aktiv, aber andere Personen können Ihren Präsenz-Status nicht mehr sehen
  • oder das Programm beenden
  • Klick oder Rechtsklick auf das Tray-Icon → „Beenden“ oder Klick auf Ihren Präsenz-Status im Hauptfenster → „Beenden“
  • Skype for Business ist nicht mehr aktiv

Zurück

Hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Teilen Sie ihn mit Ihren Followern.

NetTask MDRN.WORK Revolution

NetTask ist der führende Cloud Service Provider für „Modernes Arbeiten“ in Europa. Mit unserer langjährigen Themen- und Umsetzungskompetenz in der Informations- und Kommunikationstechnologie entwickeln wir, auf der Basis von Microsoft-Technologie (deHOSTED Exchange, deHOSTED Skype for Business, deHOSTED SharePoint, deHOSTED Office 365, IoT - Technologie), cloudbasierte, hochperformante und sichere Services für die digitale Unternehmenskommunikation und Kollaboration.

Unsere Lösungen bieten Unternehmen einen nachhaltigen Mehrwert in der Arbeitseffizienz, Produktivität sowie der zielgerichteten wirtschaftlichen Verwendung ihrer IT-Budgets.